ABGESOFFEN – Die Bergung der Atlantis II

ABGESOFFEN

Die Bergung der Atlantis II

Die Atlantis II lag 14 Jahre lang am Steg von Netzelkow. Das Wasser und Schifffahrtsamt in Stralsund entschied nun, das Schiff zu bergen. Der Rostocker Baltic Taucherei- und Bergungsbetrieb ist damit beauftragt.

Am 2. Tag bauen die Taucher einen Arbeitssteg und legen eine Gangway. Ausgerüstet mit Helmkamera werden sie dann die vielen Löcher im Schiff schließen und unter Wasser verschweißen. Wenn die Löcher dicht sind, werden Pumpen installiert, um den Wasserstand im Schiff abzusenken.

Wenn die alle Lecks verschlossen sind, wird das Schiff wieder aufschwimmen. Erst nachdem der Schifffahrtssachverständige der Atlantis II ihre Schwimmfähigkeit attestiert hat, wird sie aus dem Achterwasser geschleppt – entweder nach Peenemünde, Wolgast oder Polen, um dort verschrottet zu werden.

 

Schnitt
Lukas Hinsch
Sender
NDR
Format
Nordreportage
Sendetermin
03.06.2013
Länge
28 Min 32 Sek